1887

Postsekundäre Berufsbildung

Synthesebericht

image of Postsekundäre Berufsbildung

Höhere berufliche Bildungsgänge sind einem raschen Wandel und sich verschärfenden Herausforderungen ausgesetzt. Welche Form von Ausbildung ist erforderlich, um dem Bedarf sich verändernder Volkswirtschaften gerecht zu werden? Wie sollten die Bildungsgänge finanziert werden? Wie sollten sie mit Hochschulprogrammen verknüpft werden? Und wie können Arbeitgeber und Gewerkschaften eingebunden werden? In diesem Bericht sind die Ergebnisse der Länderprüfberichte zusammengefasst, die für die Publikationsreihe Postsekundäre Berufsbildung erstellt wurden.

German English, Korean, French, Spanish

.

Vorwort und Dank

Kompetenzen sind für das Wirtschaftswachstum und das soziale Wohl ergehen von entscheidender Bedeutung. Auch wenn in einer beruflichen Erstausbildung des Sekundarbereichs II nützliche Kompetenzen vermittelt werden, reicht eine solche Grundausbildung in vielen Berufen, in denen der Arbeitskräftebedarf rasch steigt – was z.B. für Gesundheitstechniker genauso gilt wie für Nachwuchsmanager –, heute nicht mehr aus. Dort werden zunehmend höhere berufliche, betriebliche und technische Kompetenzen gefordert. In den Vereinigten Staaten wird Schätzungen zufolge bis 2018 für ein Drittel aller offenen Stellen ein postsekundärer Abschluss verlangt werden, der allerdings nicht unbedingt eine vierjährige Ausbildung erfordert.

German French, Spanish, English

This is a required field
Please enter a valid email address
Approval was a Success
Invalid data
An Error Occurred
Approval was partially successful, following selected items could not be processed due to error