2002 OECD Wirtschaftsausblick, Ausgabe 2002/2

Der OECD-Wirtschaftsausblick analysiert zweimal jährlich die großen Trends, die die nächsten zwei Jahre prägen werden, und untersucht eingehend, welche wirtschaftspolitischen Maßnahmen in den einzelnen Mitgliedstaaten zur Förderung eines hohen, nachhaltigen Wirtschaftswachstums erforderlich sind. Darüber hinaus werden auch die jüngsten Maßnahmen und die künftige Entwicklung in wichtigen Nicht-OECD-Volkswirtschaften in Ostasien, Mittel- und Osteuropa, namentlich Russland, sowie in Südamerika gründlich untersucht und bewertet.

Vier Sonderkapitel zu folgenden Themen:

Bis zu welchem Grad gibt die Verschlechterung der Finanzpositionen in den meisten OECD-Ländern Anlass zu Besorgnis? Lassen sich Budgetregeln konzipieren, die sowohl in Aufschwung- als auch in Abschwungphasen wirksam sind?

Wie kann die Erwerbsbeteiligung älterer Arbeitnehmer erhöht werden? Wie groß sind die in Renten- und sonstigen Transfersystemen enthaltenen Anreize zum Ausscheiden aus dem Erwerbsleben?

Welchen Nutzen könnten die OECD-Länder aus der Durchführung von Reformen zur Förderung des Wettbewerbs an den Produktmärkten ziehen?

Weshalb sind die Inflationsraten in einigen großen Niedrigwachstumsländern nicht hinreichend zurückgegangen, um die höheren Teuerungsraten in anderen Ländern des Euroraums zu kompensieren?

German English, French