OECD Wirtschaftsausblick, Ausgabe 2014/1
Hide / Show Abstract

OECD Wirtschaftsausblick, Ausgabe 2014/1

Im OECD-Wirtschaftsausblick analysiert die OECD zweimal jährlich die wichtigsten wirtschaftlichen Trends und die Aussichten für die kommenden zwei Jahre. Der Wirtschaftsausblick liefert einen in sich stimmigen Satz von Projektionen zu gesamtwirtschaftlicher Produktion, Beschäftigung, Preisentwicklung, Haushaltssalden und Leistungsbilanzen.

Diese Analysen und Projektionen erstrecken sich auf alle OECD-Mitgliedsländer sowie ausgewählte Nichtmitgliedsländer. Die vorliegende Ausgabe enthält eine allgemeine Beurteilung der Wirtschaftslage, Kapitel zur Entwicklung in den einzelnen Ländern, ein Kapitel zu den Wachstumsaussichten und langfristigen fiskalischen Erfordernissen sowie einen umfassenden Statistischen Anhang.

Click to Access: 
    http://oecd.metastore.ingenta.com/content/1214015e.pdf
  • PDF
  • http://www.keepeek.com/Digital-Asset-Management/oecd/economics/oecd-wirtschaftsausblick-ausgabe-2014-1_eco_outlook-v2014-1-de
  • READ
 
Chapter
 

Brasilien You do not have access to this content

German
Click to Access: 
    http://oecd.metastore.ingenta.com/content/1214015ec038.pdf
  • PDF
  • http://www.keepeek.com/Digital-Asset-Management/oecd/economics/oecd-wirtschaftsausblick-ausgabe-2014-1/brasilien_eco_outlook-v2014-1-38-de
  • READ
Author(s):
OECD

Hide / Show Abstract

Die Wirtschaft hat ihre frühere Dynamik eingebüßt, der Preisauftrieb verharrt jedoch hartnäckig über der Mitte des Zielkorridors der Zentralbank von 4,5%. Die restriktivere Geldpolitik, die schwäche re Auslandsnachfrage sowie die politische Ungewissheit auf Grund der bevorstehenden Präsidentschaftswahl werden die gesamtwirtschaftliche Tätigkeit im Jahresverlauf 2014 wahrscheinlich belasten. Das BIP-Wachstum wird sich den Projektionen zufolge 2015 etwas beleben, wobei die fortbestehen - den angebotsseitigen Engpässe, darunter die angespannte Lage auf dem Arbeitsmarkt, und die weiterhin erforderliche restriktive makroökonomische Politik die Inlandsnachfrage bremsen werden.

Also available in English, French
 
Visit the OECD web site