1887

Frascati-Handbuch 2015

Leitlinien für die Erhebung und Meldung von Daten über Forschung und experimentelle Entwicklung

image of Frascati-Handbuch 2015

Als international anerkanntes Standardwerk zur Methodik der Erhebung und Verwendung von FuE-Statistiken ist das Frascati-Handbuch der OECD ein wesentliches Instrument für Statistiker und wissenschafts- und innovationspolitische Entscheidungsträger weltweit. Es umfasst Definitionen der grundlegenden Konzepte, Leitlinien für die Datenerhebung und Klassifikationen für die Erfassung von FuE-Statistiken. Diese aktualisierte Ausgabe des Handbuchs enthält überarbeitete Leitlinien, die den jüngsten Veränderungen bei der Durchführung und Finanzierung von FuE sowie der verstärkten Nutzung von FuE-Statistiken und -Definitionen Rechnung tragen. Darüber hinaus bietet die vorliegende Ausgabe neue Kapitel zu den praktischen Aspekten der Erhebung von FuE-Daten in verschiedenen Sektoren ebenso wie neue Leitlinien für die Erfassung verschiedener Aspekte der staatlichen FuE-Förderung, wie z.B. Steueranreize.

German French, English, Korean, Spanish, Lithuanian, All

.

FuE im Staatssektor

Dieses Kapitel liefert Leitlinien für die Messung der finanziellen und personellen Ressourcen für die Durchführung von Forschung und experimenteller Entwicklung (FuE) im Staatssektor. Es befasst sich auch mit der Rolle des Staatssektors als FuE-Mittelgeber und stellt den Bezug zu den Ausführungen in Kapitel 12 zu den staatlichen Mittelzuweisungen für FuE (GBARD) und in Kapitel 13 zu den Steuererleichterungen für FuE (GTARD) her. Die Beschreibung des Staatssektors, der nicht nur staatliche Einheiten, sondern auch staatlich kontrollierte Organisationen ohne Erwerbszweck umfasst, erfolgt in Anlehnung an das System der Volkswirtschaftlichen Gesamtrechnungen (SNA). Es werden Ansätze für die Messung der intramuralen FuE-Aufwendungen des Staatssektors (GOVERD) vorgestellt, wobei die funktionale Gliederung von FuE nach der Art der Aufwendungen den Empfehlungen von Kapitel 4 folgt, zugleich jedoch auf Sonderfälle hingewiesen wird, die besondere Beachtung erfordern. Darüber hinaus wird auf die Gliederung von GOVERD nach Mittelherkunft, nach Art der FuE, Forschungszweig, Technologiebereich, sozioökonomischer Zielsetzung, staatlichem Aufgabenbereich und geografischem Standort eingegangen. Im Anschluss daran werden Leitlinien für die Messung des FuE-Personals im Staatssektor formuliert. Das Kapitel schließt mit einem Überblick über Schwierigkeiten, die bei der Messung staatlicher FuE-Finanzierung aus Sicht des Mittelgebers auftreten.

German English, French

This is a required field
Please enter a valid email address
Approval was a Success
Invalid data
An Error Occurred
Approval was partially successful, following selected items could not be processed due to error