1887

OECD-Umweltausblick bis 2050

Die Konsequenzen des Nichthandelns

image of OECD-Umweltausblick bis 2050

Wie werden wirtschaftliche und soziale Entwicklungen die Umwelt bis 2050 beeinflussen? Welche Maßnahmen sind nötig, um den wichtigsten ökologischen Herausforderungen zu begegnen, und mit welchen Konsequenzen müssen wir im Falle von politischer Untätigkeit rechnen? Der Umweltausblick liefert Analysen ökonomischer und ökologischer Trends. Im Zentrum der Projektionen stehen vier Bereiche, anhand derer sich die Zukunft unseres Planeten entscheiden wird: Klimawandel, Artenvielfalt, Wasser sowie Umwelt und Gesundheit.

German French, English

.

Zusammenfassung

In den letzten vier Jahrzehnten wurde im Zuge der Anstrengungen zur Anhebung des Lebensstandards ein beispielloses Wirtschaftswachstum in Gang gesetzt. Seit 1970 ist die Weltbevölkerung um über 3 Milliarden Menschen gewachsen, während die Weltwirtschaft zugleich um mehr als das Dreifache expandiert hat. Durch dieses Wachstum konnten Millionen von Menschen der Armut entkommen, dennoch blieb es ungleich verteilt und war mit erheblichen Kosten für die Umwelt verbunden. Natürliche Ressourcen wurden und werden weiter ausgebeutet, und die Dienste, die diese Naturgüter leisten, sind bereits durch Umweltbelastungen beeinträchtigt. Die Versorgung einer bis 2050 um weitere 2 Milliarden Menschen wachsenden Weltbevölkerung und der allgemeine Anstieg des Lebensstandards werden unsere Fähigkeit zur Erhaltung bzw. Erneuerung dieser Naturgüter, von denen alles Leben abhängig ist, auf eine schwere Probe stellen. Gelingt uns dies jedoch nicht, wird das ernste Folgen haben, insbesondere für die Armen dieser Welt, und es wird letztlich auch das Wachstum und die menschliche Entwicklung in den kommenden Generationen behindern.

German French, English

This is a required field
Please enter a valid email address
Approval was a Success
Invalid data
An Error Occurred
Approval was partially successful, following selected items could not be processed due to error