1887

OECD-Umweltausblick bis 2050

Die Konsequenzen des Nichthandelns

image of OECD-Umweltausblick bis 2050

Wie werden wirtschaftliche und soziale Entwicklungen die Umwelt bis 2050 beeinflussen? Welche Maßnahmen sind nötig, um den wichtigsten ökologischen Herausforderungen zu begegnen, und mit welchen Konsequenzen müssen wir im Falle von politischer Untätigkeit rechnen? Der Umweltausblick liefert Analysen ökonomischer und ökologischer Trends. Im Zentrum der Projektionen stehen vier Bereiche, anhand derer sich die Zukunft unseres Planeten entscheiden wird: Klimawandel, Artenvielfalt, Wasser sowie Umwelt und Gesundheit.

German French, English

.

Anhang A Modellierungsrahmen

Die Analyse für den OECD-Umweltausblick stützt sich auf zwei miteinander kombinierte Modellierungsrahmen: a) das ENV-Linkages-Modell und b) ein Komplex von Umweltmodellen, der mit dem von der Netherlands Environmental Assessment Agency (PBL) entwickelten Rahmenkonzept des IMAGE-Modells (Integrated Model to Assess the Global Environment) verknüpft worden ist. Dieser Anhang enthält eine zusammenfassende Darstellung der Modelle und verweist auf Webseiten, die detailliertere Beschreibungen enthalten. Eine ausführlichere Beschreibung der im Rahmen des OECD-Umweltausblicks angewendeten Analysemethoden und -instrumente findet sich in den Hintergrunddokumenten, die unter www.oecd.org/environment/outlookto2050 verfügbar sind.

German French, English

This is a required field
Please enter a valid email address
Approval was a Success
Invalid data
An Error Occurred
Approval was partially successful, following selected items could not be processed due to error