1887

2018 OECD-Wirtschaftsberichte: Deutschland 2018

image of OECD-Wirtschaftsberichte: Deutschland 2018

Deutschland erfreut sich einer starken Wirtschaftsleistung. Die Exporte profitieren von einem innovativen Verarbeitenden Gewerbe. Eine rekordniedrige Arbeitslosigkeit gibt der Nachfrage der privaten Haushalte Auftrieb. Insgesamt genießt die Bevölkerung einen hohen Lebensstandard. Der Anteil der Bevölkerung, der in relativer Einkommensarmut lebt, ist niedriger als in den meisten OECD-Ländern. Für die politisch Verantwortlichen geht es vor allem darum, sicherzustellen, dass die gute soziale und wirtschaftliche Lage auch in Zukunft Bestand hat und dass Anstrengungen intensiviert werden, um die Ungleichheit der Markteinkommen und das Armutsrisiko zu senken. Neue Technologien müssen umfassender und derart eingesetzt werden, dass ein gesamtgesellschaftlicher Nutzen entsteht und ein starkes Wachstum im Einklang mit dem Ziel einer CO2-armen Wirtschaft erzielt wird. Angesichts des zunehmend raschen technologischen Wandels müssen die Arbeitskräfte während ihres gesamten Lebens bereit für Veränderungen sein. Eine bessere Nutzung der Kompetenzen der Erwerbsbevölkerung und vor allem der Frauen kann ebenfalls produktivitätssteigernd wirken. Die Verbesserung der Bildungschancen von Menschen mit ungünstigem sozioökonomischem Hintergrund eröffnet allen bessere wirtschaftliche Chancen.

SONDERTHEMEN: DIE PRODUKTIVITÄT STEIGERN UND DIE ZUKUNFT DER ARBEIT VORBEREITEN; KOMPETENZEN STÄRKEN UND BESSER NUTZEN

German English, French

.

Die Produktivität steigern und die Zukunft der Arbeit vorbereiten

Dieses Kapitel untersucht die in Deutschland ergriffenen Maßnahmen zur Stärkung des Produktivitätswachstums und zur Vorbereitung auf durch neue Technologien verursachte Veränderungen der Arbeitsmärkte. Außerdem befasst es sich mit der Frage, wie die soziale Sicherung und das Tarifverhandlungssystem mit Blick auf die Zukunft der Arbeit reformiert werden sollten. Die Arbeitsproduktivität ist in Deutschland relativ hoch, das Produktivitätswachstum war in den letzten Jahren jedoch verhalten. Durch eine beschleunigte Verbreitung neuer Technologien in der gesamten Wirtschaft könnte es gesteigert werden. Starke unternehmerische Initiative und eine dynamische Innovationstätigkeit kleiner und mittlerer Unternehmen sind für eine solche Technologieverbreitung von entscheidender Bedeutung, und leistungsstarke Breitband- und Mobilfunknetze erweitern das Spektrum datenintensiver Technologien, die zur Steigerung der Produktivität genutzt werden können. Der allgemeine Einsatz neuer Technologien wird erhebliche Veränderungen bei den Kompetenzanforderungen und Arbeitsabläufen mit sich bringen. Wie in vielen anderen Ländern ist der Anteil der Tätigkeiten mit mittleren Qualifikationsanforderungen an der Gesamtbeschäftigung auch in Deutschland zurückgegangen. Es ist anzunehmen, dass der technologische Wandel bei einem relativ hohen Anteil der Arbeitsplätze zu Automatisierungen oder deutlich veränderten Arbeitsinhalten führen wird. Durch die neuen Technologien wird sich voraussichtlich auch die Zahl der Personen erhöhen, die neuartigen Arbeitsformen nachgehen, beispielsweise Gig- Arbeiter, deren Aufträge durch digitale Plattformen vermittelt werden. Die soziale Absicherung dieser Arbeitskräfte, beispielsweise ihr Arbeitslosenversicherungsschutz, ist schlechter als der von Personen in regulären Beschäftigungsverhältnissen.

German English

This is a required field
Please enter a valid email address
Approval was a Success
Invalid data
An Error Occurred
Approval was partially successful, following selected items could not be processed due to error