1887

2016 OECD-Wirtschaftsausblick, Ausgabe 2016/2

image of OECD-Wirtschaftsausblick, Ausgabe 2016/2

Im OECD-Wirtschaftsausblick analysiert die OECD zweimal jährlich die wichtigsten wirtschaftlichen Trends und die Aussichten für die kommenden zwei Jahre. Der Wirtschaftsausblick liefert einen in sich stimmigen Satz von Projektionen zu gesamtwirtschaftlicher Produktion, Beschäftigung, Preisentwicklung, Haushaltssalden und Leistungsbilanzen.

Diese Analysen und Projektionen erstrecken sich auf alle OECD-Mitgliedsländer sowie ausgewählte Nichtmitgliedsländer. Die vorliegende Ausgabe enthält eine allgemeine Beurteilung der Wirtschaftslage, ein Sonderkapitel zum Klimawandel, ein Kapitel mit Zusammenfassungen und entsprechenden Projektionen der Entwicklung in den einzelnen Ländern sowie einen umfassenden Statistischen Anhang.

German French, English

.

Schweden

Das kräftige Wirtschaftswachstum wird den Projektionen zufolge zurückgehen. Ein Mangel an qualifizierten Arbeitskräften und Bauland wird die Wohnimmobilieninvestitionen verlangsamen, während die Ungewissheit über die globale Nachfrage die Investitionstätigkeit insgesamt schwächen wird. Geringe Reallohnzuwächse werden den Konsum weiter dämpfen. Die Arbeitslosenquote stagniert, da schwer vermittelbare geringqualifizierte Arbeitskräfte einen zunehmenden Anteil der Arbeitsuchenden ausmachen. Die Anspannung am Arbeitsmarkt wird dazu beitragen, die Inflation allmählich nach oben zu treiben.

German French, English

This is a required field
Please enter a valid email address
Approval was a Success
Invalid data
An Error Occurred
Approval was partially successful, following selected items could not be processed due to error