1887

2016 OECD-Wirtschaftsausblick, Ausgabe 2016/1

image of OECD-Wirtschaftsausblick, Ausgabe 2016/1

Im OECD-Wirtschaftsausblick analysiert die OECD zweimal jährlich die wichtigsten wirtschaftlichen Trends und die Aussichten für die kommenden zwei Jahre. Der Wirtschaftsausblick liefert einen in sich stimmigen Satz von Projektionen zu gesamtwirtschaftlicher Produktion, Beschäftigung, Preisentwicklung, Haushaltssalden und Leistungsbilanzen.

Diese Analysen und Projektionen erstrecken sich auf alle OECD-Mitgliedsländer sowie ausgewählte Nichtmitgliedsländer. Die vorliegende Ausgabe enthält eine allgemeine Beurteilung der Wirtschaftslage, ein Sonderkapitel über die Nutzung fiskalischer Instrumente zur Stärkung des Wirtschaftswachstums, ein Kapitel mit Zusammenfassungen und entsprechenden Projektionen der Entwicklung in den einzelnen Ländern sowie einen umfassenden Statistischen Anhang.

German English, French

.

Portugal

Der drastische Ölpreisrückgang hat eine lange Rezession ausgelöst. Geringere Exporteinnahmen beeinträchtigen die Importe und die Investitionen und haben den fiskalpolitischen Spielraum stark eingeschränkt. Die Rubelabwertung ließ die Preise steigen, schmälerte die Realeinkommen – vor allem der ärmeren Bevölkerungsschichten – und verringerte den privaten Verbrauch. Die Arbeitslosigkeit wird weiter steigen. 2017 dürfte das Wachstum wieder ein positives Vorzeichen erhalten, da eine nachlassende Inflation und steigende Einkommen der Inlandsnachfrage Auftrieb geben werden. Angesichts der ausbleibenden Strukturreformen und der ungewissen Aussichten für die Ölpreise wird die Erholung jedoch langsam verlaufen.

German English, French

This is a required field
Please enter a valid email address
Approval was a Success
Invalid data
An Error Occurred
Approval was partially successful, following selected items could not be processed due to error