1887

2016 OECD-Wirtschaftsausblick, Ausgabe 2016/1

image of OECD-Wirtschaftsausblick, Ausgabe 2016/1

Im OECD-Wirtschaftsausblick analysiert die OECD zweimal jährlich die wichtigsten wirtschaftlichen Trends und die Aussichten für die kommenden zwei Jahre. Der Wirtschaftsausblick liefert einen in sich stimmigen Satz von Projektionen zu gesamtwirtschaftlicher Produktion, Beschäftigung, Preisentwicklung, Haushaltssalden und Leistungsbilanzen.

Diese Analysen und Projektionen erstrecken sich auf alle OECD-Mitgliedsländer sowie ausgewählte Nichtmitgliedsländer. Die vorliegende Ausgabe enthält eine allgemeine Beurteilung der Wirtschaftslage, ein Sonderkapitel über die Nutzung fiskalischer Instrumente zur Stärkung des Wirtschaftswachstums, ein Kapitel mit Zusammenfassungen und entsprechenden Projektionen der Entwicklung in den einzelnen Ländern sowie einen umfassenden Statistischen Anhang.

German English, French

.

Polen

Für 2016 und 2017 wird ein moderates Wachstum projiziert. Der private Konsum wird sich auf Grund niedrigerer Arbeitslosigkeit, eines höheren Mindestlohns und einer Trendumkehr bei den Lohnkürzungen im öffentlichen Sektor etwas kräftiger entwickeln. Die Arbeitsplatzschaffung wird jedoch zu schwach sein, um nach 2016 eine Expansion der Konsumausgaben in ihrem derzeitigen Tempo aufrechtzuerhalten. Der hohe Verschuldungsgrad der Unternehmen sowie schlechte Konditionen der Banken haben die Investitionen gebremst. 2017 wird sich die Investitionstätigkeit teilweise erholen und einen gewissen Ausgleich für die nachlassende Konsumdynamik bieten.

German English, French

This is a required field
Please enter a valid email address
Approval was a Success
Invalid data
An Error Occurred
Approval was partially successful, following selected items could not be processed due to error