1887

2015 OECD Wirtschaftsausblick, Ausgabe 2015/2

image of OECD Wirtschaftsausblick, Ausgabe 2015/2

Im OECD-Wirtschaftsausblick analysiert die OECD zweimal jährlich die wichtigsten wirtschaftlichen Trends und die Aussichten für die kommenden zwei Jahre. Der Wirtschaftsausblick liefert einen in sich stimmigen Satz von Projektionen zu gesamtwirtschaftlicher Produktion, Beschäftigung, Preisentwicklung, Haushaltssalden und Leistungsbilanzen.

Diese Analysen und Projektionen erstrecken sich auf alle OECD-Mitgliedsländer sowie ausgewählte Nichtmitgliedsländer. Die vorliegende Ausgabe enthält eine allgemeine Beurteilung der Wirtschaftslage, ein Sonderkapitel zum Klimawandel, ein Kapitel mit Zusammenfassungen und entsprechenden Projektionen der Entwicklung in den einzelnen Ländern sowie einen umfassenden Statistischen Anhang.

German English, French

.

Einführung: Die Handelsflaute – ein schlechtes Omen?

Der Welthandel, dessen Wachstum in den letzten Jahren bereits relativ langsam war, scheint seit Ende 2014 zu stagnieren oder sogar abzunehmen. Dies ist äußerst besorgniserregend. Ein kräftiger Handel und ein kräftiges Weltwirtschaftswachstum gehen Hand in Hand. Handel stärkt den Wettbewerb, hält so die inländischen Unternehmen fit und die Preise niedrig und erhöht die Angebotsvielfalt für Verbraucher und Unternehmen. Durch den Handel ermöglichte Technologietransfers fördern die Verbreitung neuer Technologien und das Produktivitätswachstum. Der Welthandel gilt als Indikator für die weltweite Produktion. In der Vergangenheit waren Welthandelswachstumsraten, wie sie im bisherigen Jahresverlauf 2015 verzeichnet wurden, jedoch mit weltweiten Rezessionen assoziiert.

German English, French

This is a required field
Please enter a valid email address
Approval was a Success
Invalid data
An Error Occurred
Approval was partially successful, following selected items could not be processed due to error