1887

2013 OECD-Wirtschaftsausblick, Ausgabe 2013/2

image of OECD-Wirtschaftsausblick, Ausgabe 2013/2

Im OECD-Wirtschaftsausblick analysiert die OECD zweimal jährlich die wichtigsten wirtschaftlichen Trends und die Aussichten für die kommenden zwei Jahre. Der Wirtschaftsausblick liefert einen in sich stimmigen Satz von Projektionen zu gesamtwirtschaftlicher Produktion, Beschäftigung, Preisentwicklung, Haushaltssalden und Leistungsbilanzen.

Diese Analysen und Projektionen erstrecken sich auf alle OECD-Mitgliedsländer sowie ausgewählte Nichtmitgliedsländer. Jede Ausgabe enthält eine allgemeine Beurteilung der Wirtschaftslage, Kapitel zur Entwicklung in den einzelnen Ländern, mehrere Sonderkapitel zu aktuellen Themen sowie einen umfassenden Statistischen Anhang.

German French, English

.

Italien

Italien lässt die Rezession hinter sich, und unter dem Einfluss einer Verringerung der Maßnahmen zur Konsolidierung der öffentlichen Haushalte wird sich das Wachstum den Projektionen zufolge im Zeitraum 2014-2015 beleben. Der Kapazitätsüberhang wird allerdings hoch bleiben. Die Rückkehr zum Wachstum wird von den Exporten unterstützt, die in den kommenden zwei Jahren bei einer sich beschleunigenden Auslandsnachfrage weiter an Schwung gewinnen dürften. Im Jahresverlauf 2014 wird die Inlandsnachfrage an Dynamik gewinnen, wenn bei den Investitionen eine Wende eintritt. Die Arbeitslosigkeit dürfte insofern auf hohem Niveau verharren, als sich die steigende Nachfrage wahrscheinlich zunächst in einer Erhöhung der durchschnittlichen Arbeitszeiten der bereits Beschäftigten äußern wird. Der Kosten- und Preisauftrieb wird voraussichtlich schwach bleiben.

German English, French

This is a required field
Please enter a valid email address
Approval was a Success
Invalid data
An Error Occurred
Approval was partially successful, following selected items could not be processed due to error