1887

2013 OECD-Wirtschaftsausblick, Ausgabe 2013/2

image of OECD-Wirtschaftsausblick, Ausgabe 2013/2

Im OECD-Wirtschaftsausblick analysiert die OECD zweimal jährlich die wichtigsten wirtschaftlichen Trends und die Aussichten für die kommenden zwei Jahre. Der Wirtschaftsausblick liefert einen in sich stimmigen Satz von Projektionen zu gesamtwirtschaftlicher Produktion, Beschäftigung, Preisentwicklung, Haushaltssalden und Leistungsbilanzen.

Diese Analysen und Projektionen erstrecken sich auf alle OECD-Mitgliedsländer sowie ausgewählte Nichtmitgliedsländer. Jede Ausgabe enthält eine allgemeine Beurteilung der Wirtschaftslage, Kapitel zur Entwicklung in den einzelnen Ländern, mehrere Sonderkapitel zu aktuellen Themen sowie einen umfassenden Statistischen Anhang.

German French, English

.

China

Das Wachstum belebt sich, und die Inflation verharrt auf niedrigem Niveau. Die Binnennachfrage hat unter dem Antrieb eines schwachen fiskalischen Impulses und einer bis Juni 2013 andauernden raschen Expansion der Kreditvergabe die Trendwende eingeleitet. Der Aufschwung ist an vergangenen Standards gemessen jedoch verhalten, was auf den in den letzten Jahren verzeichneten erheblichen Rückgang des Wachstumspotenzials zurückzuführen ist. Die Dynamik der Inlandsnachfrage wird voraussichtlich dazu beitragen, dass der außenwirtschaftliche Ausgleichsprozess 2014 wieder einsetzt, die Struktur der Inlandsnachfrage hat sich bisher jedoch kaum verändert. Die Kapazitätsüberhänge sind insgesamt begrenzt und gehen zurück. Das Wachstum wird angesichts einer relativ neutralen makroökonomischen Politik 2014 voraussichtlich seinen Höchststand erreichen, bevor es 2015 auf rd. 7,5% zurückgeht.

German English, French

This is a required field
Please enter a valid email address
Approval was a Success
Invalid data
An Error Occurred
Approval was partially successful, following selected items could not be processed due to error