Erfolgreiche Integration

Erfolgreiche Integration

Flüchtlinge und sonstige Schutzbedürftige You or your institution have access to this content

German
Click to Access: 
    http://oecd.metastore.ingenta.com/content/8116035e.pdf
  • PDF
  • http://www.keepeek.com/Digital-Asset-Management/oecd/social-issues-migration-health/erfolgreiche-integration_9789264251632-de
  • READ
Author(s):
OECD
28 Jan 2016
Pages:
76
ISBN:
9789264251632 (PDF) ;9789264251625(print)
DOI: 
10.1787/9789264251632-de

Hide / Show Abstract

Die OECD-Publikationsreihe „Erfolgreiche Integration" beruht auf zentralen Erkenntnissen aus den Arbeiten der OECD zur Integrationspolitik, insbesondere den Länderstudien der Reihe Jobs for Immigrants. Ziel ist es, in leicht verständlicher, überblicksartiger Form die wichtigsten Herausforderungen und empfehlenswerten politischen Praktiken bei der Förderung der dauerhaften Integration von Zuwanderern und ihren Kindern für ausgewählte wesentliche Zielgruppen und Integrationsbereiche darzustellen.  Jeder Band enthält zehn Empfehlungen sowie Beispiele für empfehlenswerte Praktiken, die durch synthetische Vergleiche des integrationspolitischen Rahmens in den einzelnen OECD-Ländern ergänzt werden, die sich auf bisherige Erfahrungen stützen. Der erste Band befasst sich mit Flüchtlingen und sonstigen schutzbedürftigen Personen, die als humanitäre Zuwanderer bezeichnet werden.

Also available in English, French
loader image

Table of Contents

Inhalt
Einführung
1. Humanitären Zuwanderern und Asylsuchenden mit hoher Bleibeperspektive so rasch wie möglich Aktivierungs- und Integrationsmaßnahmen anbieten
2. Den Arbeitsmarktzugang für Asylsuchende mit hoher Bleibeperspektive erleichtern
3. Beschäftigungsaussichten bei der Verteilung berücksichtigen
4. Im Ausland erworbene Qualifikationen, berufliche Erfahrungen und Kompetenzen von Flüchtlingen erfassen und beurteilen
5. Die zunehmende Heterogenität humanitärer Zuwanderer berücksichtigen und bedarfsgerechte Ansätze entwickeln
6. Psychische und physische Erkrankungen frühzeitig erkennen und geeignete Hilfen anbieten
7. Unterstützungsprogramme für unbegleitete Minderjährige entwickeln, die bei ihrer Ankunft nicht mehr im schulpflichtigen Alter sind
8. Die Zivilgesellschaft in die Integration humanitärer Zuwanderer einbeziehen
9. Gleichen Zugang zu Integrationsleistungen für humanitäre Zuwanderer im ganzen Land fördern
10. Der Tatsache Rechnung tragen, dass die Integration von sehr geringqualifizierten humanitären Zuwanderern langfristige Schulungs- und Fördermaßnahmen erfordert
 

 
Visit the OECD web site