OECD Wirtschaftsausblick, Ausgabe 2015/2
Hide / Show Abstract

OECD Wirtschaftsausblick, Ausgabe 2015/2

Im OECD-Wirtschaftsausblick analysiert die OECD zweimal jährlich die wichtigsten wirtschaftlichen Trends und die Aussichten für die kommenden zwei Jahre. Der Wirtschaftsausblick liefert einen in sich stimmigen Satz von Projektionen zu gesamtwirtschaftlicher Produktion, Beschäftigung, Preisentwicklung, Haushaltssalden und Leistungsbilanzen.
Diese Analysen und Projektionen erstrecken sich auf alle OECD-Mitgliedsländer sowie ausgewählte Nichtmitgliedsländer. Die vorliegende Ausgabe enthält eine allgemeine Beurteilung der Wirtschaftslage, ein Sonderkapitel zum Klimawandel, ein Kapitel mit Zusammenfassungen und entsprechenden Projektionen der Entwicklung in den einzelnen Ländern sowie einen umfassenden Statistischen Anhang.

Click to Access: 
    http://oecd.metastore.ingenta.com/content/1215025e.pdf
  • PDF
  • http://www.keepeek.com/Digital-Asset-Management/oecd/economics/oecd-wirtschaftsausblick-ausgabe-2015-2_eco_outlook-v2015-2-de
  • READ
 
Chapter
 

Vereinigtes Königreich You do not have access to this content

German
Click to Access: 
    http://oecd.metastore.ingenta.com/content/1215025ec047.pdf
  • PDF
  • http://www.keepeek.com/Digital-Asset-Management/oecd/economics/oecd-wirtschaftsausblick-ausgabe-2015-2/vereinigtes-konigreich_eco_outlook-v2015-2-47-de
  • READ
Author(s):
OECD

Hide / Show Abstract

Die Wirtschaft wird den Projektionen zufolge unter dem Einfluss der Inlandsnachfrage in den kommenden beiden Jahren weiter kräftig wachsen. Die Wohnimmobilienpreise haben ihren Anstieg trotz eines leicht zunehmenden Angebots fortgesetzt. Die Arbeitslosenquote hat sich bei rd. 5,5% stabilisiert, während das Lohnwachstum zuletzt angezogen hat. Die voraussichtlichen Steigerungen der Arbeitsproduktivität dürften das Reallohnwachstum unterstützen. Das Handelsbilanzdefizit hält sich nach wie vor in Grenzen, doch der schwache Welthandel und die Währungsaufwertung der letzten Zeit hemmen die Exportentwicklung. Die Inflationsrate wird vor dem Hintergrund eines allmählich entstehenden Kapazitätsdrucks voraussichtlich in Richtung des Inflationsziels von 2% steigen.

Also available in English, French
 
Visit the OECD web site