Die OECD in Zahlen und Fakten 2011-2012
Hide / Show Abstract

Die OECD in Zahlen und Fakten 2011-2012

Wirtschaft, Umwelt, Gesellschaft

Click to Access: 
    http://oecd.metastore.ingenta.com/content/3011045e.pdf
  • PDF
  • http://www.keepeek.com/Digital-Asset-Management/oecd/economics/die-oecd-in-zahlen-und-fakten-2011-2012_9789264125476-de
  • READ
 
Chapter
 

Bildungsausgaben je Studierenden You or your institution have access to this content

German
Click to Access: 
    http://oecd.metastore.ingenta.com/content/3011045ec087.pdf
  • PDF
  • http://www.keepeek.com/Digital-Asset-Management/oecd/economics/die-oecd-in-zahlen-und-fakten-2011-2012/bildungsausgaben-je-studierenden_9789264125469-87-de
  • READ
Author(s):
OECD

Hide / Show Abstract

Die politischen Entscheidungsträger müssen das wichtige Erfordernis einer qualitativen Verbesserung der Bildungsdienstleistungen mit dem erstrebenswerten Ziel eines breiteren Zugangs zu Bildungsmöglichkeiten, insbesondere im Tertiärbereich, in Einklang bringen. In vielen OECD-Ländern ging die wachsende Bildungsbeteiligung, vor allem im Tertiärbereich, nicht mit einer entsprechenden Erhöhung der Bildungsausgaben einher. Im Primar-, Sekundar- und postsekundären nichttertiären Bereich sind die Teilnehmerzahlen stabil geblieben, die Ausgaben sind jedoch stärker gestiegen als im Tertiärbereich.

 
Visit the OECD web site